Türen auf!

Seit Samstag gehören nun endlich auch 30 neue Erstklässler zu uns. Herzlich willkommen an der Grundschule Stetten! Pfarrer Bulmann durfte sich über eine volle Kirche beim Einschulungsgottesdienst freuen. Danach wurden die neuen Grundschüler und ihre Familien bei herrlichem Sonnenschein in der Schule von Frau Epple und Frau Metz begrüßt.

Auf dem Schulhof hießen Rektorin Frau Schütt und die beiden vierten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Fürstenberger und Frau Zirker alle nochmals „Herzlich willkommen!“ Etwas Bekanntes und Vertrautes hinter sich zu lassen und dafür neue Türen zu öffnen – das ist Leben. Dass sich in der Schule hinter jeder Tür nette und hilfsbereite Menschen befinden, erlebten die Neulinge in mehreren bunten Spielszenen. Der „Hausmeister“ brachte es auf den Punkt: „Mädle, wennd ebbes brauchsch, kannsch immer komma!“ Die beiden Klassentiere Bär und Tiger gingen danach mit Frau Epple und Frau Metz den Erstklässlern durch die offene Tür auf der Bühne voran. Frau Schütt erklärte den Kindern, dass die Viertklässler auch auf dem Pausenhof als „Pausenhelfer“ für alle da sind, die Hilfe brauchen und dass sie außerdem als Patenklassen für die Erstklässler da sind. Etwas Neues zu wagen, sich aus der „Komfortzone“ zu begeben, lässt Menschen wachsen und kommt daher glücklicherweise im Leben immer wieder vor.

Nach dem Abschlusslied „Unsre Schule hat keine Segel“ ging es für die Erstklässler durch die richtige Schultür zur ertsen Unterrichtsstunde. Die Eltern bekamen auf dem Hof und in der Pausenhalle noch einige Infos und ein leckeres Buffet, das der Elternbeirat vorbereitet hatte. Ganz herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer!