Martinsfeier

Eine schöne Tradition an unserer Schule findet jedes Jahr um den 11.11. herum statt: Förderverein, Lehrerinnen, Kinder, Pfarrer Bulmann, Martin Krieg mit dem Posaunenchor und viele fleißige Eltern leben die Geschichte von St. Martin, indem jeder seinen Teil zu einem schönen Fest beisteuert.

Die Drittklässler und Viertklässler, dieses Jahr unter Leitung von Frau Huss, Frau Zirker und Frau Fürstenberger erinnern mit ihrem Singen, Spielen und Erzählen in der Kirche an die bekannte Geschichte von St. Martin. „Du bist ein Glück, ein Segen“ singen die Kinder und meinen damit jeden, der selbstlos für andere da ist. (Zum Beispiel „unsere“ beiden Martins, Herrn Bulmann und Herrn Krieg, deren Unterstützung an diesem Abend unverzichtbar ist.) Das Licht und der Geist der Nächstenliebe wird im Anschluss von den Kindern mit vielen bunten Laternen in den Ort getragen. Martin Krieg und der Posaunenchor führen den langen Zug aus Kindern und Erwachsenen an. „Durch die Straßen auf und nieder…“ und andere bekannte Laternenlieder erklingen in Stettens Straßen und am Ende auf dem mit Windlichtern geschmückten Schulhof. In der Pausenhalle warten schon die fleißigen Eltern vom Förderverein mit warmen und kalten Getränken und einem leckeren Fingerfood-Buffet, zu dem viele Eltern etwas beigesteuert haben. Die aufgestellten Spendenschweinchen werden „gefüttert“ und die Gelegenheit zum Schauen und Reden genutzt. Vielen herzlichen Dank an alle fürs Helfen und Teilen, die Gestaltung des Abends und Ihre Spenden.

Groß und Klein beim Singen und Zuhören
Vielen Dank an die Musiker!
Leuchte, Laterne, wie die Sterne…
Herzlichen Dank an den Förderverein!