Martinsspiel und Laternenumzug am 11.11.2011

Bereits Tradition hat das von den Kindern und Lehrern gestaltete und vom Förderverein bewirtschaftete Martinsfest.
Unsere Theatergruppe und die Chorkinder hatten viel geübt, um dieses Stück so publikumswirksam auf die Schulbühne zu bringen: Nächstenliebe als zwischenmenschliches Thema im Kleinen wie im Großen.
Das Licht der Idee dieser Geschichte in unseren Ort tragen – was bietet sich da mehr an als ein  Laternenlindwurm von mehr als 300 Personen – angeführt durch Ross und Reiter. Immer wieder traf sich der lange Zug „in den Gassen“ zum gemeinsamen Lieder singen. 
Bei leckeren Warmgetränken und Gebäck – danke den Eltern für die vielen Köstlichkeiten – klang dieser philosophisch-kindliche  Abend ganz gemütlich aus.
Bedanken möchten wir uns noch bei Herrn Bulmann, dem Posaunenchor und Pferd und Reiter vom Stettener Reitstall Angelika Schütz.