Der kleine Drache Kokosnuss – Lesung mit Ingo Siegner

Am 11.11.2014 waren wir in der Mediathek in Schwaigern. Wir, die Klassen 2a, 2b, 3a, 3b, 4a und 4b waren dort bei einer Lesung    von Kokosnuss, dem kleinen Drachen. Wir sind von der Grundschule Stetten zum Bahnhof gelaufen. Unser Zug hatte leider 25 Minuten Verspätung. Inog Siegner ist der Schriftsteller von Kokosnuss und er schreibt gute Bücher. Er malt sogar die Bilder ganz alleine. Ingo Siegner verdient pro Buch etwa 75 Cent. Er hat uns sein neues Buch vorgelesen. Kokosnuss, der Drache und seine Freunde Mathilda, das Stachelschwein, und Oskar, der Fressdrache, haben beim Angeln einen halb verhungerten Eisbären gefunden. Sie haben ihn aufgepäppelt und haben ihn zum Nordpol zurück gebracht. Dabei haben sie eine Abenteuer erlebt. Aber das zu schreiben ist unmöglich. (Samuel, Klasse 3)

Am 11.11.2014 waren wir in der Bücherei in Schwaigern. Wir wollten pünktlich fahren, aber die Stadtbahn hatte Verspätung. Aber wir sind noch rechtzeitig gekommen. Dort haben wir den Autor Ingo Siegner getroffen. Er kann sehr, sehr, sehr gut zeichnen und er ist sehr witzig. Das erste Buch von vom Drachen Kokosnuss hat er 2002 geschrieben, das war vor ungefähr 12 Jahren. Ingo Siegner wohnt in Hannover. Er hat uns die Geschichte „Der kleine Drache Kokosnuss und die Reise zum Nordpol“ vorgelesen. Es handelt von einem Eisbär, der von Dieben überfallen wird und auf einer Eisscholle aufs offene Meer hinaustreibt. Der Eisbär heißt Björn. Die Diebe heißen Keule und Beule. Kokosnuss, Mathilda und Oskar helfen ihm wieder zum Nordpol zu kommen. Sie erreichen den Nordpol nach ein paar Tagen.  Da kommt ein Schneesturm und sie finden ein Iglu. Aber das war das Iglu von Beule und Keule. Nach ein paar Stunden kommen Beule und Keule. Gemeinsam können Kokosnuss, Mathilda, Oskar und Björn die beiden verjagen. Björn sagt zu Beule und Keule, dass sie ihm jeden Monat Speck bringen müssen und Beule und Keule machen das. Das war die Geschichte vom kleinen Drachen Kokosnuss. (Thore, Klasse 3)

CIMG3184