„OMA!“, schreit der Frieder

In diesem Jahr fand der Vorlesetag an unserer Schule für die Zweit- Dritt- und Viertklässler bereits im Oktober statt, denn wir durften einen ganz besonderen Gast bei uns begrüßen. Kinder aus der Klasse 3a erzählen:

Am 26.10.2018 war die Autorin Gudrun Mebs bei uns an der Schule. Sie schreibt Kinderbücher. Bekannt sind ihre Frieder-Bücher. Sie hat uns aus dem Buch „Sonntagskind“ vorgelesen. Zu Beginn durften wir Fragen stellen. Sie hat erzählt, dass

  • sie seit 1980 Bücher schreibt
  • sie jedes Jahr ein Buch schreibt, also schon 38 Bücher geschrieben hat
  • sie 74 Jahre alt ist
  • sie eine kleine Wohnung in München im 5. Stock hat
  • sie in der Küche einen kleinen Tisch stehen hat
  • sie ihre Bücher mit der Schreibmaschine schreibt
  • sie keinen Fernseher und kein Wohnzimmer hat
  • sie ein Haus in Italien hat
  • sie dort zehn Katzen hat
  • jeden Abend ein Fuchs auf die Terrasse kommt und aus dem Katzennapf frisst
  • auch schon ein Stachelschwein zu Besuch gekommen ist

Das war ein schöner Tag mit Gudrun Mebs. Sie war eine lustige, verrückte, nette Frau. Mir hat die Autorenlesung sehr gut gefallen.

gezeichnet von Laura, Klasse 3a